Menu
menu

Wanderausstellung „Kriegsgräberstätten als europäische Lernorte“ in der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin

Die Gedenkstätte präsentiert vom 28. September 2022 bis zum 20. Januar 2023 die Wanderausstellung „Kriegsgräberstätten als europäische Lernorte“ des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

 

Die vielfältige europaweite Bildungsarbeit des Volksbundes wird auf insgesamt 24 Ausstellungsbannern in sechs Modulen präsentiert. Im Fokus stehen ausgewählte Kriegsgräberstätten, die in den vergangenen Jahren in ihrer Funktion als Lernorte multimedial geformt wurden. Von Budaörs in Ungarn bis La Cambe in der Normandie findet man dort moderne und ansprechend aufbereitete Informationsangebote.

Neben einem Überblick über die verschiedenen Teilprojekte des Volksbundes ordnet die Ausstellung Krieg- und Gewalterfahrungen historisch ein. Die „Versöhnung über den Gräbern“, die nach dem Zweiten Weltkrieg Motto und Herzstück der Volksbundarbeit war, steht dabei im Vordergrund. Zudem wird auch der Wandel der Erinnerungskultur innerhalb der Ausstellung dokumentiert. Den Toten ein Gesicht zu geben, sie sie aus der Anonymität zu holen – diesen biografischen Ansatz verfolgt der Volksbund seit mehreren Jahren. Dabei werden Kriegstote verschiedener Nationen präsentiert, um eine multiperspektivische Betrachtung der Geschichte zu ermöglichen.